27. Mai

Ein Abend für J. P. Sweelinck: Der Hamburger Organistenmacher!

Die gesamte norddeutsche Orgelschule, die in Nicolaus Bruhns und Dieterich Buxtehude ihren Höhepunkt erreicht, kann auf Sweelincks Lehrtätigkeit zurückgeführt werden. In seinem Schülerkreis versammeln sich so prominente Namen des norddeutschen Orgelschaffens und –spiel wie etwa Johann und Heinrich Scheidemann, Samuel Scheidt, Paul Siefert, Melchior Schildt und Andreas Düben. Dabei hatte Sweelinck für Hamburg eine ganz besondere Bedeutung, die Johann Mattheson zusammenfasst: „Seiner Lehrart hatte sich die Stadt Hamburg billig zu erfreuen, indem obgedachter Jacob Schultz oder Prätorius zu S. Jacob, Hinrich Scheidemann aber zu S. Catharinen sehr berühmte Organisten wurden: so, daß man unsern Schweling nur den hamburgischen Organistenmacher hieß.“  Edoardo Bellotti, Professor für historische Orgel an der Hochschule für Künste, Bremen, verbindet seine Konzertpraxis mit musikwissenschaftlicher Forschung und publiziert insbesondere Artikel und Texte kritischer Ausgaben von Cembalo- und Orgelkompositionen des 17. und 18. Jahrhunderts.

Werke von Sweelinck u.a.

Eduardo Bellotti – Arp-Schnitger-Orgel

 

Gefördert mit Mitteln des Musikstadtfonds der Freien und Hansestadt Hamburg

Veranstaltungsort
Hauptkirche St. Jacobi
Jakobikirchhof 22
20095 Hamburg
Datum
Freitag, 27. Mai 2022
Uhrzeit
20.15 Uhr bis 21.15 Uhr
Ticketinfo
Einzeltickets: 10,- € Kombiticket Sweelinck-Abend: 25 € Festival-Ticket (alle Termine des Arp-Schnitger-Festivals): 60 €
Zusatzinformationen
Freie Platzwahl

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen