12. Mai

Wellingsbüttler Orgelfrühling, Teil IV

Moritz Schott spielt Orgelwerke von Bach, Mendelssohn, Ligeti u.a. an der Schuke-Orgel in Hamburg-Wellingsbüttel.

Er studierte in Köln, Hamburg, Paris und Leipzig bis zum Meisterklassenexamen und ist seit 2013 Kirchenmusiker an der Lutherkirche Wellingsbüttel, wo er den „Wellingsbüttler Orgelfrühling“ ins Leben rief, um ein Stück weit an die zumindest in Kollegenkreisen bekannte „Wellingsbüttler Tradition“ mit „alter“ und „neuer“ Musik anzuknüpfen.

Bei der Orgel der Lutherkirche handelt es sich um ein 1962 von Gerd Zacher geplantes und von der Berliner Orgelbaufirma Karl Schuke gebautes dreimanualiges Instrument, auf dem besonders in den 60er und 70er Jahren Orgelmusikgeschichte geschrieben wurde. Die Organisten Gerd Zacher und Zsigmond Szathmàry lockten berühmte Komponisten wie Ligeti und Messiaen nach Wellingsbüttel.

Veranstaltungsort
Lutherkirche Wellingsbüttel
Up de Worth 25
22391 Hamburg
Datum
Sonntag, 12. Mai 2019
Uhrzeit
18.00 Uhr
Ticketinfo
Der Eintritt beträgt 10 Euro, für Schüler und Studenten ist er frei!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen